Signifikante Verbesserungen in der Förderlandschaft

Für die Investition in zukunftsweisende, innovative Technologie ist oft die Wahl der richtigen Fördermittel entscheidend. Aber auch marktverfügbaren Technologien werden gerade im Energiebereich attraktive Subventionen geboten, um die Ziele der Bundesregierung zu erreichen. Zur CO2 Reduzierung sollen gerade alte Ölheizungen im Gebäudebestand ersetzt werden.
Als Anreiz möchten wir Ihnen zwei Möglichkeiten kurz vorstellen, wie auch Sie – als Unternehmen, Privatperson oder Kommune von den attraktiven Förderkonditionen profitieren können!

KWKG 2020

Im neuen KWKG 2020 wurden einige Punkte angepasst, wodurch sich für viele Szenarien die Wirtschaftlichkeit signifikant verbessern lässt. Der Trend geht nach wie vor zur Flexibilisierung! Größere Blockheizkraftwerke, die mit deutlich weniger jährlichen Volllaststunden Strom produzieren, ersetzen die früheren “Dauerläufer”.
Gerade kleine BHKW bis 50 kW Leistung werden mit 8 ct/kWh, für den selbst genutzten und 16 ct/kWh, für den ins öffentliche Netz eingespeisten Strom sehr stark bezuschusst. Zusammen mit größeren Wärmespeichern werden BHKWs daher nach altem Standard “überdimensioniert”, aber in Summe sehr wirtschaftlich. Dies ergibt neue Optionen für Verbundprojekte rund um beispielsweise Industrie, Gewerbe, Schulen, Alten- & Pflegeheime oder Hotelerie. Als Referenz dienen unsere realisierten Projekte.
Auch die Bezuschussung von Wärmeleitungen und Pufferspeichern wird verbessert, da man von Pauschalwerten hin zu reiner Quotenförderung übergeht.
Zum Förderprogramm.

Heizen mit erneuerbaren Energien

Wer eine neue Heizung baut oder die alte ohne Austauschzwang saniert, bekommt einen enormen Zuschuss vom Bund. Über die Bafa gibt es für den Austausch einer alten Ölheizung gegen eine Wärmepumpe oder Biomasseanlage bis zu 45 % der Investitionskosten als Zuschuss! Aber auch, wenn diese Möglichkeit nicht besteht, ist die Kombination eines Erdgaskessels mit Solarthermie oder zumindest als “renewable ready” sehr gut förderbar. Charmant: Beim Austausch einer alten Heizung ist nicht nur der neue Kessel, sondern auch die energetische Optimierung des Heizsystems (z.B. Austausch Heizkörper) oder notwendige Umbauten (z.B. Hackschnitzelbunker) mit dem gleichen Prozentsatz förderfähig.
Diese Gelegenheit sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Das Förderprogramm läuft noch bis Ende 2021.
Zum Förderprogramm.

Wir unterstützen Sie bei Ihrem Projekt!

Da könnte etwas für Sie dabei sein?
Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann kontaktieren Sie uns doch. Gerne unterstützen wir Sie mit unserem Know How bei Ihrem ganz individuellen Projekt! Natürlich vorerst komplett unverbindlich und nicht nur in den Fragen “Fördermittel”, sondern bei der technischen Umsetzung vom Konzept bis hin zum Betrieb einer fertigen Energieanlage.


Eine Antwort auf „Signifikante Verbesserungen in der Förderlandschaft“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.